Fahrtenstandsanzeiger Düsseldorf Prinzenallee
Kommentare 0

Kantine in der Straßenbahn | Pendlergeschichte #19

An das gastronomische Angebot der Deutschen Bahn in Schnellzügen ist man ja mehr oder weniger gewohnt. In allen unterklassigeren Zugtypen leiden die Fahrgäste Hunger, zumal Verbotsschilder den Verzehr im Bahnverkehr untersagen. In den Straßenbahnen von Düsseldorf nach Krefeld wurden jedoch vor langer Zeit Bordbistros eingebaut. Wie die aussehen, schauen wir uns heute mal kurz an.

Spoiler: Die Idee, auf der, gemessen nach der zurückgelegten Zeit, zweitlängsten Rheinbahnstrecke (die U79 nach Duisburg fährt mehr Stationen auf ähnlicher Streckenlänge an) für Verpflegung an Bord zu sorgen, erscheint genial. Leider haben die Kantinen schon seit ein paar Jahren geschlossen. Aber sei’s drum!

Streckenverlauf der U76 (Düsseldorf-Krefeld)

U76 Tram in Düsseldorf

Hinterer Wagen der Linie U76 an der Düsseldorfer Prinzenallee

Aus dem früheren Beitrag über die Linie 044 in Krefeld wissen wir, dass zwischen Köln und Krefeld Regionalexpresse fahren. Pendler von und nach Düsseldorf setzen sich (von Endstation zu Endstation) jedoch 42 Minuten in die U76 und kommen so ans Ziel.

Los geht es dabei im Hauptbahnhof zu Düsseldorf, Richtung Ost(straße) und der Altstadt. Über die Oberkasseler Brücke geht es weiter, bis sich am Belsenplatz mehrere bis hierhin gleichlaufende Linien individualisieren.

Lörick ist die letzte Station auf Düsseldorfer Tarifgebiet, danach fährt der Zug durch die Stadt Meerbusch 6 Stationen an. Grundend ist die erste Haltestelle auf Krefelder Boden, den Krefelder Hauptbahnhof kennt ihr auch bereits. Zum Stehen kommt die U76 in der Rheinstraße.

Alle Stationen der U76:

  1. Düsseldorf Hbf
  2. Oststraße U, Düsseldorf
  3. Steinstraße/Königsallee U, Düsseldorf
  4. Heinrich-Heine-Allee U, Düsseldorf
  5. Tonhalle/Ehrenhof, Düsseldorf
  6. Luegplatz, Düsseldorf
  7. Barbarossaplatz, Düsseldorf
  8. Belsenplatz, Düsseldorf
  9. Rheinbahnhaus, Düsseldorf
  10. Heerdter Sandberg, Düsseldorf
  11. Prinzenallee, Düsseldorf
  12. Lohweg, Düsseldorf
  13. Löricker Straße, Düsseldorf
  14. Lörick, Düsseldorf
  15. Büderich Landsknecht, Meerbusch
  16. Forsthaus, Meerbusch
  17. Haus Meer U-Bahnhof, Meerbusch
  18. Bovert, Meerbusch
  19. Kamperweg, Meerbusch
  20. Hoterheide, Meerbusch
  21. Görgesheide, Meerbusch
  22. Grundend, Krefeld
  23. Fischeln, Krefeld
  24. Königshof, Krefeld
  25. Dießem, Krefeld
  26. Hauptbahnhof, Krefeld
  27. Rheinstraße, Krefeld

Was gab es zu essen in der Straßenbahn?

Imbiss in der Straßenbahn

Stadtbahn mit Kantine, leider geschlossen

So sieht der Verschlag in der U76 innen aus. Man mag sich vorstellen, dass der gleich aufgemacht wird und der Verkauf beginnt. In einem Video der Linie U79 auf YouTube erzählt der Uploader, dass wohl die Pächterin der Tramkantinen aus ihrer geschäftlichen Tätigkeit ausstieg und die Anschaffungen hier schließen mussten.

Wer ist mal zu Zeiten des Kantinenbetriebs mit einer Bahn mitgefahren? Schreibt mir doch mal in den Kommentaren, was es alles zu essen gab. Klar, dass das Angebot mit vitesca wohl nicht mithalten kann, aber interessant ist das für mich dennoch.

Und für die Nostalgiker sei noch gesagt, vielleicht gibt es ja irgendwann einen neuen Investor. Bis dahin müsst ihr morgens leider immer gut frühstücken!

Bis zur nächsten Pendlerstory,

euer Thilo

Kohlroulade polnischer Art Der Landesblog NRW mit einer kurzen Störung:

Probieren Sie auch gern unsere Restaurantempfehlungen für Düsseldorf!

(Visited 29 times, 1 visits today)

Noch einen Artikel lesen...

Schreibe eine Antwort