Zahl Zwölf auf einem Blatt Papier
Kommentare 0

Pendlergedichte #12 – Die Maus vom Bahnhof Deutz

Ja, tierisch geht es heute wieder zu auf dem Landesblog. War der Besuch der Schafe am Kölner Rheinufer noch nicht genug, musste es jetzt noch eine Nagerkolonne sein. Was soll man halt machen, im Gegensatz zu den Wollgenossen kam „Die Maus von Deutz“ schließlich aktiv auf mich zu. Sei’s drum, ich habe euch ein kleines Gedicht geschrieben; um einem stetigen Feierabendbegleiter sein kleines Denkmal zu bauen. Leider ist kurz vor Fertigstellung der RE 1 ins Versmaß gekracht. Verzeihung dafür. Gedicht ab!

Es wohnt ein‘ Maus im Bahnhof Deutz, von wunderschöner Pracht.

Sie stets kehrt wieder von Besorgungen, wenn ich wohl komm‘ um 8.

Zweite Katastrophe:

Ein Laubblatt muss das sein, was dort getragen wird vom Wind!

Nein, wirklich, ist ein Nager sicher, der *zisch* dem Blick entrinnt.

Gebuddeltes Mauseloch

Ein Mauseloch gebuddelt

Drum gibt es auch kein Foto nicht, zumindest nicht bislang.

Gelänge mir ein Zufallstreffer, häng ich’s im Blog noch dran!

Ein Hausbesuch zum Mausgesuch ist leider nicht gestattet –

soll allerdings hier keiner sagen, dass ihr die Chance nicht hattet:

Erdloch fuer die Maus von Deutz

Wo wohnt die Maus konkret??

Ich zeige euch die Haustür uns’res lieben Mäuserichs.

Wobei, Haustür als auch Klingelschild such man hier vergebelichst.

Stromkasten im Bahnhof Koeln-Deutz

Ein Stromkasten beherbergt die Maus, ist zumindest Durchgangsstraße

Ein Stromkasten ist’s – so farblich passend! – soll sein als Unterkunft genug.

Emissions- und lärmgeschützt vor Pendlern und vorm Zug.

Finale:

Leb wohl, du Maus, „Bis morgen“ sag ich…dann doch mal nicht grad‘ eben –

zwischen Bonn und Köln, da liegen, bis ich zurückkomm‘, viele Mäuseleben.

Update 30. März 2016: Ja, es gibt ein Foto! Nur…

Maus vom Bahnhof Deutz © 2016 Landesblog NRW

Nicht unter Buchen sollt ihr suchen – auf des Gleises Festigungsstein muss euer Auge sein! PS: In der Nähe des ersten weißen Zettels von links

In diesem Bild, da könnt ihr gucken, wie das Mäuslein wohl beschaffen.
Der Farben Dunkel halber tät’s kaum wundern, würdet ihr bis morgen gaffen!

(Visited 95 times, 1 visits today)

Noch einen Artikel lesen...

Schreibe eine Antwort