Alle Artikel mit dem Schlagwort “Zugfahrt

Marina Bay Panorama © Thilo Götze
Kommentare 0

Pendlergeschichten #8 – einsamer Held der Singapurer U-Bahn

Zum neuen Jahr verwöhne ich euch im Rahmen der Pendlergeschichten einmal mit einem Gast(land)beitrag aus Singapur. Eigentlich dachte ich gar nicht, dass sich dort die Gelegenheit dazu ergibt, da alles so gesittet, streng und akkurat abläuft. Keine Verspätungen, keine Unfälle und schon gar keine Notwendigkeit, den Bahn-Flirt wiederzufinden. Vielleicht war es ja meiner Aura geschuldet, dass „endlich“ mal etwas passierte.

Weiterlesen

Kommentare 2

Götze Gast beim Gottesdienst in Gummersbach

Dieser Tage sind zwei unglaubliche Dinge geschehen. Im europäischen Parlament kamen ein paar ganz Ausgeschlafene auf die Idee, Fotos aus Ländern ohne Panoramafreiheit, wie sie zum Beispiel zuhauf in der Wikipedia herumstehen, urheberrechtlich schützen, sprich schwärzen zu lassen. Ist wohl bald ad acta, aber trotzdem, wäre doof für uns Blogger. Und das zweite unglaubliche Ding hat auch mit einem Irrglauben zu tun: Ich besuchte – ja ich – einen einstündigen Gottesdienst in Gummersbach! Wie konnte das nur geschehen?

RB 25 nach Gummersbach Endstation © Landesblog NRW

RB 25 nach Gummersbach Endstation © Landesblog NRW

Weiterlesen

Kommentare 2

Tote Gleise kreuzen die Linie 044 in Krefeld

Bis vor kurzem wusste ich nicht, was Fronleichnam eigentlich bedeutet. Im Prinzip ist es mir immer noch schnuppe, aber es ermöglichte mir einen freien Donnerstag, den ich im schönen Krefeld gar verbrachte. Dort gibt es immerhin noch vier Straßenbahnen (im Zuge des 20. Jahrhunderts etwas zusammengeschrumpft), und längs der Gleise von Linie 044 vom Hauptbahnhof bis Rheinhafen (7,2 Kilometer) hättet ihr mich vor rund zwei Wochen gefunden. Habt ihr aber nicht, drum erzähl ich’s euch!

Krefeld Hauptbahnhof © Landesblog NRW

Krefeld Hauptbahnhof © Landesblog NRW

Weiterlesen

Schachuhr
Kommentare 2

Am 1. Mai wild drauflos kloppen – beim Bad Godesberger Schnellschachturnier

Am 1. Mai werden Schlachten geschlagen – diejenigen, denen selbst das Resthirn als zu viel Ballast vorkommt, zieht es nach Hamburg und Berlin. Einen sympathischeren (und ehefrauenberuhigenden) Zeitvertreib haben die Bad Godesberger am 1. Maifeiertag begründet. Auch dort wird um sich geschlagen, allerdings mit Schachfiguren. Nach dem Bericht über das letztjährige Ramada Schachturnier in Brühl nun der nächste Schachreport. Wer wissen mag, warum man auch als Laie mindestens 1x bei einem Turnier dabei gewesen sein muss, hier geht’s zum Weiterlesen!

Bretter 13 bis 20 beim Godesberger SK © Landesblog NRW

Rauchende Köpfe beim 43. Godesberger Schnellschachturnier

Weiterlesen

Die Wuppertaler Schwebebahn über der Wupper © Thilo Götze
Kommentare 2

Die Wuppertaler Schwebebahn und ich

Seit ich, in der längsten Nacht des Jahres 2014, in einem IC der Deutschen Bahn übernachten musste, trieb mich eigentlich lange Zeit nichts zu Schienenfahrzeugen mit einer Spur extra Risiko. Die Wuppertaler Schwebebahn hat mich umgestimmt, und das nicht nur wegen ihrer Einzigartigkeit: sollte der Orkan Ela nochmal wiederkommen, müsste ich nämlich bestimmt nicht dort oben in Fledermausposition übernachten!

Weiterlesen

Kommentare 0

Jedes Stadtteils Sehenswürdigkeiten: in Holweide an der Strunde entlanggehend, ohne zu zagen

Wer in im Supermarkt von REWE oder Kaufland Köln-Mülheim ins Kühlfach greift und sich ein frisches Fleischstück angelt, nimmt nicht selten ein Kotelett oder Bratwürste vom Gut Ponholz. Die Überschrift lässt es erahnen, wir wandern heute genau da hin. Eine Bloggenehmigung haben wir dafür nicht erhalten, dafür gibt es schöne Bilder von Überlandstraßenbahnen, der Märchensiedlung und weitere Sehenswürdigkeiten aus einer Gegend, die mit dem medial bekannten Köln herzlich wenig zu tun zu haben scheint.

Haus Isenburg hinter Bäumen versteckt © Landesblog NRW Weiterlesen

Unwetter in NRW Juni 2014 legt Zugverkehr lahm © Landesblog NRW
Kommentare 4

Orkan Ela, 9. Juni. Protokoll meiner Nacht in Düsseldorf Hbf

Vor nur wenigen Tagen erst machte ich trotz persönlicher Abwesenheit eifrigst Werbung für das Kölner Bürgerfest Birlikte; gab redselig auch noch Geschichtliches zum Schanzenviertel zum Besten. Ich wollte eben so viele Leute wie möglich animieren, an diesem Tag Gesicht gegen Rechts zu zeigen. Orkan Ela hätte es mich fast bereuen lassen. Obwohl ich nicht in Köln war, kam auch ich nur schlechterdings besser weg als die Birlikte-Besucher am Pfingstmontag. Lest das Protokoll meiner Nacht im IC, unter dem tödlich-schwarzen Himmel Düsseldorfs.

Copyright © C. Clark - NOAA Photo Library, NOAA Central Library OAR ERL National Severe Storms Laboratory (NSSL), Image ID nssl0010

© C. Clark – NOAA Photo Library, NOAA Central Library OAR ERL National Severe Storms Laboratory (NSSL), Image ID nssl0010

Weiterlesen