Das Lido von weitem betrachtet

Das Lido am Hafen | Essen gehen in Düsseldorf #9

In einem puristisch gestalteten Glaskubus mitten im Düsseldorfer Medienhafen wird eine französisch inspirierte Gourmetküche zelebriert. Dabei handelt es sich um das Lido, das allein schon durch seine Architektur und Lage eine Spitzenstellung in Düsseldorf einnimmt. Der Landesblog NRW hat es vergangenes Jahr schon einmal unangekündigt besucht. 

Einzigartige Bauweise des Lido

Schon aus der Ferne sehen wir die Brücke, an dessen einer Seite der Glaskubus ragt, und an der anderen der Anlegerzustieg. Das futuristische Aussehen passt sich gut in den Hintergrund der bunten Häuserfassaden ein.

Als wir eintreten, fiel uns natürlich direkt auf, dass das Restaurant Lido am Hafen minimalistisch eingerichtet ist, gekoppelt mit moderner Kunst. Die kubistische Bauweise zeigt uns direkt einen 360°- Blick, in einem offen gestalteten Raum.

Fast jeder Platz ist dort ein Fensterplatz – wo sollen wir uns nur hinsetzen? Der zurückhaltende Kellner nimmt uns die Entscheidung ab und verweist uns auf einen Fensterplatz mit Blick auf den Rhein.

Was hat die Lido Speisekarte zu bieten?

Speisekarte des LIDO unter Glas

Speisekarte unter Glas, vorm Haus

Als erstes erwartet uns eine umfangreiche Getränkeauswahl, darunter mehr als 350 Weine. Die Gäste können hier spritzige Cocktails mit selbst zubereitetem Fruchtsirup genießen, oder aus mehr als 80 verschiedenen Whisky- und Ginsorten wählen.

Dann nehmen wir natürlich die Speisekarte unter die Lupe. Auf der Speisekarte begrüßt uns eine französische Küche. Jedoch sind auf der Karte auch Düsseldorfer Klassiker zu entdecken. Was wird natürlich sehr gut finden. Denn wer mag keinen Düsseldorfer Senfrostbraten?

Der Kellner lässt uns genügend Zeit und nimmt schließlich unsere Bestellung auf.

Los geht es mit der Interpretation des klassischen Düsseldorfer Senfrostbratens, der als Roastbeef, verteilt auf zwei Etagen in einer Kartoffel-Millefeuille serviert und von gerösteten Zwiebeln und wachsweichem Ei begleitet wird. Eine leckere Interpretation!

Passend dazu gibt es einen Schlossberg Chardonnay, der vorzüglich schmeckt und mit dem kräftigen Roastbeef gut mithält. Leider hat unsere hochwertige Spiegelflex vor dem Essen ihren Geist aufgegeben…

Gab es im Lido auch Nachtisch?

Mitten in Düsseldorf schenkt uns das Lido ein kleines Stück Paris. Eine Selektion von kleinen Pariser Törtchen und Gebäck. Mit Erdbeer, Himbeer, Mango, Schoko und einem Caffé-Liquore, der passend dazu in der Espresso-Tasse serviert wird. Danach war man wirklich satt.

Die Gerichte hatten an diesem Tag (?) fast alle den gleichen Preis. Der Wein ist natürlich recht teuer.

Streetview Lido Düsseldorf

Unser Fazit:

  • Tolle Architektur
  • Terrasse direkt auf dem Rhein
  • hochwertiges Weinangebot
  • besonders leckeres Essen
  • recht hohe Preise
  • nur für besondere Anlässe
  • Weinliebhaber kommen auf ihre Kosten

Die beträchtliche Getränkeauswahl, darunter mehr als 350 Weine, der perfekte Service sowie der eindrucksvolle Blick auf die Hafen-Skyline machen das Lido am Hafen zu einer der schönsten Locations der Landeshaupstadt.

Ein Restaurant mit Lounge und Terrasse, in dem Genuss stilvoll, lecker und teuer zelebriert wird.

Adresse und Öffnungszeiten

Das Restaurant mit Bar Lido Hafen finden Sie Am Handelshafen15, 40221 Düsseldorf.

Mit dem ÖPNV erreichen Sie das Lido Hafen über die Straßenbahn-Linien 706 oder 707 bis zur Franziusstraße und den Rest laufen Sie in sechs Minuten zu Fuß.

Öffnungszeiten:
Mo -Sa 12 Uhr bis 1 Uhr
Küche:
Mo -Fr 12 Uhr bis 14 Uhr, 18 Uhr bis 22 Uhr
Samstag 18 bis 22 Uhr

Homepage
Facebook

Besitzer: Robertino Wild

(Visited 68 times, 1 visits today)

Noch einen Artikel lesen...