Außenbild Brauhaus Johann Albrecht

Brauhaus Johann Albrecht | Essen gehen in Düsseldorf #13

Bestimmte Dinge erwartet man nicht im feinen Düsseldorf-Oberkassel. Dazu gehört zum Beispiel die Hundertschaft aus 50 Nürnberger Ultras und 50 Polizisten der Bereitschaftspolizei, die sich gestern ein dortiges Wohnviertel als Startpunkt ihres Marschs zum Stadion ausgesucht haben. Vielleicht waren beide Gruppierungen ja vorher in einem der Niederkasseler Brauhäuser, von denen ich euch heute das “Johann Albrecht” vorstelle. Zum Glück war ich schon vorher mal da.

Spaß beiseite, wir wollen nicht hoffen, dass der arme Wirt so viele Bestellungen auf einmal aufnehmen musste. Allein des Bieres wegen hätte sich der Ausflug der Nürnberger allerdings durchaus gelohnt. Die hauseigene Brauerei steht gleich neben dem Restaurant, dazu wird auch noch Likör nebenan produziert.

Messing und Kupfer im Pitcher

An das Haupthaus schließt sich ein Glaspavillon rechts an, zu dem man im Inneren über eine Brücke gelangt, wie über einen kleinen Fluss. Das könnte man durchaus als Metapher nehmen, denn im Johann Albrecht fließen Messing und Kupfer nur so in Strömen.

Gemeint sind natürlich die hauseigenen Biere. Messing ist das hopfig-herbe Helle, Kupfer das malzig-milde dunkle. Beide kann man zu handelsüblichen Mengen bestellen, allerdings auch als 1,5-Liter-“Pitcher”.

Leider habe ich kein Foto davon gemacht. Man sieht allerdings an der hohen Zahl auch ausländischer Gäste hier, dass die Lokalität, auch wenn sie recht versteckt gelegen ist, für Speis und Trank bekannt ist.

Was gibt’s auf die Gabel bei J. Albrecht?

Himmel und Erde im Brauhaus
“Himmel un Äad”, ein Traditionsgericht

Ein Restaurant ist dann gut (für mich), wenn ich beim ersten Besuch am liebsten vorher schon mal dagewesen wäre. Und schon einen weiteren kulinarischen Favouriten als erledigt abhaken hätte können.

Denn es gibt mehrere 1A-Lösungen hier. Oben seht ihr ein kreativ zubereitetes, Rheinisches Traditionsgericht. Es heißt Himmel und Erde, und besteht aus “Loser Wurst” in Quaderform, Kartoffelbrei und Apfelmus mit Preiselbeerkuss.

Rheinische Muscheln
Rheinische Muscheln

Saisonal erhältlich, die Rheinischen Muscheln in Bier (glaube ich). Dazu gibt es Schwarzbrot und Butter. Die Muscheln sind seeehr gut. Nur die Beilage tauschen kann man nicht, nur etwas dazubestellen wie zum Beispiel Pommes.


Kohlroulade polnischer Art Der Landesblog NRW mit einer kurzen Störung:

Probieren Sie auch gern unsere anderen Restaurantempfehlungen für Düsseldorf!

Leberkäse und Bratkartoffeln
Leberkäse, und ach guck, da ist ein “Kupfer”-Bier oben rechts 🙂

Dieses Gericht gibt es ganzjährig, zum Glück. “Fian Leberkaas, da weed I steam fia!” Sagte überliefert schon Feldwebel Schulz im Hofbräuhaus nahe Stalag 13. Hier stimmt alles, und auch von den Preisen her ist es durchaus erschwinglich.

Adresse und Anfahrt zum Brauhaus Johann Albrecht

Brauhaus Johann Albrecht
Niederkasseler Str. 104
40547 Düsseldorf

Kontakt:
Tel.: 0211 570129
Öffnungszeiten:
durchgängig von 12 Uhr bis Mitternacht (Richtwerte)

Anfahrt:
Parkplätze direkt vor dem Restaurant vorhanden (Anfahrt über die Niederkasselerstraße
Mit der Rheinbahn die Linien U74, U75, U76 oder U77 Haltestelle Luegallee, oder Bushaltestelle “Heinsbergstraße” Linie 833

Bereich auf der übergeordneten Webseite der Kette: brauhaus-joh-albrecht.de
Tripadvisor: https://www.tripadvisor.com/brauhaus-johann-albrecht/

(Visited 73 times, 1 visits today)