casita mexicana aussenansicht

Casita Mexicana Pempelfort | Essen gehen in Düsseldorf #16

Holà Amigo – una fiesta! Es war wahrlich ein Frevel, dass wir bisher gar kein panamerikanisches Restaurant besucht hatten, wo wir doch in Düsseldorf allein drei Mexikaner derselben Kette haben. Anlass genug, eines der Casitas Mexicanes aufzusuchen, in diesem Fall das in Pempelfort.

Jenes Lokal befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Olio Bar und ist eine gute Alternative, wenn man sich einmal nicht die dortige Warteschlange antun möchte.

Sitzplätze für jedes Wetter, aber…

Wie sieht es im Restaurant selbst aus?
In Verlängerung zur Tür kann es manchmal zugig sein

Im Casita könnt ihr drinnen wie auch draußen sitzen. Wir waren im März zu Gast und haben uns für den Tisch drinnen neben dem großen Stützpfeiler entschieden, wechselten dann aber einen Platz weiter zur Wand.

Die Brise von draußen pfeift einem schon ganz gut durch Hemd und Bluse, auch wenn sich die Kellner jedes Mal bemühten, schnell wieder zuzusperren, nachdem sie einen Außengang vorgenommen hatten.

Kleine Geschichte des Casita Mexicana

Wandschmuck und Tische im Casita Mexicana
So sieht es in der anderen Blickrichtung aus

Die Wettergegerbten verzichten also weitestgehend auf den Blick in die kunstvolle Inneneinrichtung (oben). An vielen Stellen kann man von den Stationen lesen, die dieses Restaurant und seine Besitzer bereits durchlaufen haben.

Im Jahre 2008 kamen die Chefs nach Deutschland, mit dem großen Ziel, Rezepte ihrer Heimat auch hier zahlreichen Zungen zugänglich zu machen. Zwei Jahre später, pünktlich zur Bolz-Weltmeisterschaft in Südafrika, öffneten die Pforten ihrer ersten „Filiale“.

Davon berichten die Besitzer – übrigens drei Brüder aus Guadalajara – stolz in der Speisekarte. Was steht dort eigentlich drin?

Kohlroulade polnischer Art Der Landesblog NRW mit einer kurzen Störung:

Probieren Sie auch gern unsere anderen Restaurantempfehlungen für Düsseldorf!

Speisekarte im Casita Mexicana

Menü des Casita Mexicana
Schön bunt, da möchte man gleich hineinblättern

Das Casita bietet in Pempelfort, Bilk sowie in den Altstädten Düsseldorfs und Kölns ein Potpourré an imposanten Mahlzeiten an. Von sich selbst sagen die Brüder, dass wir „TexMex“ vergessen sollen und stattdessen von Rezepten der Mayas, Azteken und Indigenas lernen sollen.

Gerne doch! Auf der Speisekarte bringen sie euch

  • Tacos,
  • Quesadillas und
  • Burritos

mit den schönsten Füllungen (Huhn, Schwein, Rind, Meeresfrüchten oder Gemüse). Dazu ein Tequila als Absacker…doch wie sieht das Essen jetzt aus?

Diesen Burrito mit Rind gefüllt nebst Salat hätte ich gerne zweimal gegessen. Ich stehe nicht so auf das harte Tortilla-Zeug, weswegen der Burrito eine Wohltat war und ich noch nie so schön gegessen hab bei einem Mexikaner.

Tacos sind eher etwas für meine Begleitung ;-). Das sieht sehr gemüsig aus und steht – ich habe gekostet – in der Qualität keineswegs nach.

Wie sind die Preise im Casita Mexicana?

Rechnung vom Casita Mexicana: 25 Euro für zwei Personen

Erschwinglich, wie man sieht. 25 Tacos äh Tacken für zwei Personen mit Getränk und Mahlzeit an einem schönen Sonntag – das hat etwas für sich.

Normalerweise bestellt man vielleicht mehr, aber so große Esser sind wir nun auch wieder nicht.

Dafür war ein 300ml Agua de Jamaica darunter, den ich auch wieder bestellen würde. Alles in allem ist dieser Mexikaner eine tatsächliche Abwechslung generell, aber auch sonst, was mittelamerikanische Vertreter der Gastronomie angeht.

Vergesst „TexMex“ – hält, was es verspricht/verkündet!

Adresse und Öffnungszeiten

Das Casita Mexicana Pempelfort finden Sie in der Beuthstraße 1, 40211 Düsseldorf.

Mit dem ÖPNV erreicht ihr das Restaurant über die Straßenbahn-Linie 704 oder mit den Bus-Linien 721, 722 und 807 bis zur Haltestelle Adlerstraße.

Öffnungszeiten:
Mo – Do 13 Uhr bis 23 Uhr
Fr 12 Uhr bis 0 Uhr
Sa 13 Uhr bis 0 Uhr
So 13 UHr bis 23 Uhr

Homepage (Pempelfort)
Facebook (Pempelfort)

(Visited 16 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. Kathrin

    Mal wieder eine interessante Restaurantkritik.

    „…was mittelamerikanische Vertreter der Gastronomie angeht.“ Mexiko gehört übrigens zu Nordamerika. (Ein ehemaliger, mexikanischer Kollege legte da sehr viel Wert drauf.)

    Ausserdem – kein mexikanisches Essen ohne Mole-Sauce – Gibt’s die dort auch?

    Viele Gruesse

    • Thilo

      Vielen Dank. In der Übersichtsseite ist es richtig zugeordnet… Naja mal gucken, wenn Trump es nicht gefällt, muss es nach Mittel zurück 😉

Kommentare sind geschlossen.